Flüssigkeitskupplungen mit konstanter Füllung

Die TRANSFLUID Kupplung (Baureihe K) ist eine Kupplung mit konstanter Füllung, bestehend aus drei Hauptelementen:

  1. Antriebsrad (Pumpenrad), auf der Eingangswelle montiert.
  2. Angetriebenes Rad (Turbinenrad), auf der Ausgabewelle montiert.
  3. Gehäuse, mit einer öldichten Dichtung an das Turbinenrad geflanscht.

Die ersten beiden Elemente können beide als Pumpe und/oder Turbine agieren.

BETRIEBSBEDINGUNGEN

Die TRANSFLUID Kupplung ist eine hydrokinetische Kraftübertragung.

Die Räder agieren wie eine Zentrifugalpumpe und eine hydraulische Turbine. Mit einem Eingangsantrieb der Pumpe (z. B. Elektromotor oder Dieselmotor) wird kinetische Energie auf das Öl in der Kupplung übertragen. Das Öl wird durch Zentrifugalkräfte über die Flügelblätter der Turbine an die Außenseite der Kupplung bewegt.

Dies absorbiert die kinetische Energie und entwickelt ein Drehmoment, das immer dem Eingangsdrehmoment gleicht, was zur Rotation der Ausgabewelle führt. Die Abnutzung geht praktisch gegen Null, weil es keine mechanischen Verbindungen gibt. Die Effizienz wird lediglich durch die Geschwindigkeitsdifferenz (Schlupf) zwischen Pumpenrad und Turbinenrad beeinflusst.

Der Schlupf ist für die Funktion der Kupplung von entscheidender Bedeutung: ohne Schlupf gäbe es keine Drehmomentübertragung! Die Formel für den Schlupf, von der der Kraftverlust abgeleitet werden kann, lautet wie folgt:

Schlupf %=((Eingangsgeschwindigkeit – Ausgangsgeschwindigkeit) / Eingangsgeschwindigkeit) x 100

Unter Normalbedingungen (Standardbetrieb) kann der Schlupf zwischen 1,5% (große Kraft) und 6% (geringe Kraft) variieren.

Die TRANSFLUID Kupplungen folgen den Gesetzen aller Schleudermaschinen:

  1. Das übertragene Drehmoment ist proportional zu der Eingangsgeschwindigkeit hoch 2.
  2. Die übertragene Kraft ist proportional zu der Eingangsgeschwindigkeit hoch 3.
  3. Die übertragene Kraft ist proportional zu dem Außendurchmesser hoch 5.

Die Kupplungen der K-Serie werden mit Öl betrieben, sind aber auch auf Nachfrage mit Wasser erhältlich.

Sie sind auch als zertifiziert gemäß der Richtlinie 94/9/EG (Atex) erhältlich, wobei alle Kategorien abgedeckt sind.

Suche