O.P.C. Obstacle Proximity Control

Das neue OPC-System ist speziell für die Lastschaltgetriebe RANGERMATIC und REVERMATIC konzipiert.

Im Hinblick auf die Sicherheit bietet dieses System Fahrzeugherstellern neue Kollisionsschutzfunktionen. Durch den Einsatz von Abstandssensoren, die an den vorderen und hinteren Stoßfängern oder an hervorstehenden Teilen des Fahrzeugs montiert sind, kommuniziert das OPC-System (Obstacle Proximity Control) mit dem Lastschaltgetriebe und ermöglicht eine bedienerfreie Geschwindigkeits- und Bremskontrolle, die höchste Sicherheit gewährleistet.

Das OPC-System reduziert automatisch die Geschwindigkeit, wenn sich das Fahrzeug in der Nähe eines Objektes befindet, so dass der Bediener sich auf das Manövrieren und Positionieren konzentrieren kann. Verschiedene vorgegebene Geschwindigkeiten gestatten nicht nur die Steuerung der reduzierten Geschwindigkeit, sondern auch einen Impulsbetrieb beim Heranfahren an ein Hindernis. Wenn eine Kollision bevorsteht, dann reagiert das OPC-System sofort, indem das Getriebe in den Leerlauf geschaltet und die hydraulische Bremse betätigt wird, so dass das Fahrzeug angehalten wird und kostenaufwändige Unfälle und Verletzungen verhindert werden.

Bei Einsatz im mehrstufigen RANGERMATIC-Getriebe steuert das OPC-System auch die Gangschaltung und funktioniert für den Benutzer wie ein Automatikgetriebe.

Der Kern des Systems ist die Transfluid MPCB-Steuerung mit einer fest zugeordneten und programmierbaren Software. Die MPCB-Steuerung verfügt über mehrere Optionen für den Eingang und Ausgang, die für die Steuerung des OPC-Systems zum Abbremsen und Anhalten des Fahrzeugs, aber auch für andere Funktionen verwendet werden können, wie bei einem unbesetzten Bedienersitz oder wenn zusätzliche Verbraucher des Fahrzeugs ungewollt in Betrieb sind. Außerdem ermöglicht die MPCB-Steuerung eine Rückverfolgung für den Benutzer, da alle OPC-Ereignisse aufgezeichnet werden, die den Fahrzeugbetrieb beeinträchtigen können. Diese Informationen können herangezogen werden, um eventuelle Fehlbedienungen des Fahrzeugs und des OPC-Systems festzustellen.

OPC_img1

ANWENDUNGEN:

• Kollisionsschutz und niedrige Geschwindigkeit
• Flugzeug-Bodenausrüstung: Bandbeladevorrichtungen und Flugzeugtreppen
• Schienenverkehr: Rangierlokomotiven
• Schiffsverkehr: Passagierfähren
• Niedrige Geschwindigkeit
• Flugzeug-Bodenausrüstung: Zugmaschinen
• Schienenverkehr: Passagiertransporte im Bergbau
• Bauwesen: Materialtransportfahrzeuge innen
• Schiffsverkehr: Schiffe für spezielle Gewässer mit Überwachung der niedrigen Geschwindigkeit

Suche