Das Pumpenverteilergetriebe MPD ist ein innovatives Bauelement zwischen Motor und Getriebe, das eine Vielzahl von Hydraulikpumpen antreibt, wobei die Leistung direkt vom Motorschwungrad abgenommen wird.
Das MPD wird unmittelbar an das SAE-Gehäuse und Schwungrad des Motors angebaut und ist mit einer elastischen Kupplung ausgestattet, die Drehschwingungsprobleme vermeidet und mögliche Ausrichtungsfehler ausgleicht.
Der Abtrieb besteht aus Schwungradatrappe und Schwungradgehäuse zum Anschluss aller möglichen Antriebselemente mit SAE-Gehäuse, z.B. Schiffsgetriebe oder PTOs wie TRANSFLUID HFO/HFR (öl-/luftbetätigte PTO), KPTO (Flüssigkeitskupplungen) und PF-PTO (PTO mit RBD Gummizahnkupplung).
Die Einheit ist in sich geschlossen und hat ihren eigenen Schmierölkreislauf.
Freistehende Einheiten sind lieferbar.

Suche